Komplementär- und Schulmedizin

Das im Herbst 2000 begründete „Dialogforum Pluralismus in der Medizin“ initiiert einen strukturierten Dialog zwischen Vertretern unterschiedlicher Therapierichtungen. Der Diskurs auf Augenhöhe hat das Ziel, zu einer patientengerechten und wirkungsvollen Integration verschiedener therapeutischer Schulen beizutragen.


Stefan N. Willich et al:

Verständnis und Zusammenarbeit müssen vertieft werden. Mit dem "Dialogforum Pluralismus in der Medizin" soll ein Diskurs auf gleicher Augenhöhe in Gang gesetzt werden. In: Deutsch Ärztebl 2004;101 (19): A 1314-1318. 

Dialog auf Augenhöhe.pdf (94,82 KB)

Petra Spielberg:

Miteinander statt nebeneinander. Mehr als 150 Millionen Europäer schwören auf alternative Heilmethoden. In der staatlichen Gesundheitsversorgung spielt die "sanfte" Medizin jedoch noch immer eine untergeordnete Rolle In: Deutsch Ärztebl 2007; 104 (46): A 3148.

Miteinander statt nebeneinander.pdf (136,44 KB

Kontakt

Dialogforum Pluralismus
in der Medizin

Geschäftsstelle

Univ.-Prof. Dr. med. Peter F. Matthiessen

Sekretariat: Frau Iveta Kotterheidt

Arbeitsbereich Methodenpluralität in der Medizin

Private Universität Witten/Herdecke gGmbH

Gerhard-Kienle-Weg 6, Haus C

D-58313 Herdecke

Telefon Sekretariat:

0049–(0) 23 30–62 38 90

Telefon Prof. Matthiessen:

0049–(0) 23 30–62 39 35



Kontaktformular

Soziale Medien